04.04.2008

Temari



Temari ist eine bei uns ganz unbekannte, aber in Japan sehr beliebte traditionelle Volkskunst. Das ist das Besticken von Bällen (Te - Hand, Mari - Ball, Kugel).

Früher wurden Temari speziell für bestimmte Anlässe (Hochzeiten, Geburten) mit dafür ausgewählten Mustern und Farben angefertigt. Die Kunst und Faszination liegen zunächst in der grafischen Aufteilung der Kugel, dann in der Art des Bestickens und der Wahl der Farben und Garne. Die Füllung bestand aus Stoff, der zu einem Ball geformt wurde, heute verwendet man Styroporkugeln als Grundlage und umwickelt sie dicht und dick mit verschiedenen Garnen, bis sie von einer bestickbaren Schicht umgeben sind.

Ich habe über Temari im Internet gelesen und versucht eigene Bälle zu machen.
Meine „Kreation“ findet man bei http://picasaweb.google.com/beadturtle/Temari

Es gibt viele verschiedene englische Seiten über Temari im Internet und keine deutsche :-( … aber! Eine gute Nachricht - jetzt gibt es ein deutsches Buch „Temari für Einsteiger“ von Inge Wald.
Viel Spass mit neuem Hobby!

1 Kommentar:

  1. Danke für Deinen Kommentar bei mir. Toll, was man alles mit Temari machen kann. Bin gleich den Link zu Deinen Fotos gefolgt. Viele Grüße in die schöne Schweiz!

    AntwortenLöschen